Wimpernlifting und WowBrows bei der Parfümerie Akzente

Hoodie, Jeans, Sneaker, schnell die Haare gekämmt und los geht’s – ich mag es meistens möglichst unkompliziert und schlafe lieber länger, als perfekt gestylt aus dem Haus zu gehen. Deshalb habe ich das Wimpernlifting und die WowBrows bei der Beautylounge von Akzente in Fulda getestet.

Vor Ewigkeiten hatte ich mir mal die Wimpern beim Friseur färben lassen. Da ich eher ein heller Typ bin, sind meine auch dementsprechend blond. Ohne Wimperntusche sehe ich meistens recht krank aus. Für die Extraminuten Schlaf am Morgen habe ich das allerdings meistens in Kauf genommen. Leider hatte man damals kaum etwas von der Farbe gesehen, mein Fazit fiel eher nüchtern aus. Aber gibt es nicht doch Möglichkeiten zu tricksen, damit man morgens nicht ganz so zerstört aussieht und trotzdem quasi ungeschminkt das Haus verlassen kann?

Als mir Luisa vom neuen Wimpernlifting bei Akzente erzählte und ihre Wimpern zeigte, war ich völlig aus dem Häuschen: Sie hatten einen perfekten Schwung, waren sichtbar dunkel gefärbt und machten einen riesigen Unterschied im Vergleich zu ihren unbehandelten Wimpern. Ganz klar, das wollte ich austesten. Also machte ich mir einen Termin und ein paar Tage später lag ich bereits in der Beautylounge – die zweite kosmetische Behandlung meines Lebens.

Von Anfang an fühlte ich mich super aufgehoben. Lash Expertin Lisa erklärte mir genau, was jetzt gemacht wird und legte sofort los mit einer gründlichen Reinigung der Augenpartie. Luisa hatte mich bereits vorgewarnt, dass es komisch sein könnte, eine knappe Stunde die Augen zu schließen. Einzig und allein das Silikonpad, das zum Formen der Wimpern direkt an den Wimpernkranz gelegt wird, fühlte sich anfangs merkwürdig an.

Nachdem das Silikonpad am Auge richtig anlag, wurden die Wimpern einzeln darauf gelegt, zwei verschiedene Lotions kamen ins Spiel und anschließend wurden sie gefärbt. Tatsächlich ist es alles eine sehr angenehme Prozedur gewesen und für mich eine Entspannung im stressigen Alltag, die ich bitter nötig hatte. Während der Einwirkzeit machte sich Lisa noch an meine Augenbrauen, färbte sie, wachste sie. Auch die hatte ich noch nie machen lassen. Die Technik, die sie anwendete, nennt sich WowBrows.

Nach einer knappen Stunde war ich mit beidem fertig. Beim ersten Blick in den Spiegel flippte ich kurz aus: Obwohl ich quasi ungeschminkt war, sah ich definitiv annehmbar aus und wesentlich gesünder als ohne Wimpernlifting. Meine Wimpern hatten genau wie bei Luisa einen perfekten Schwung und durch das Färben waren sie schön sichtbar. Auch meine Augenbrauen gaben meinem Gesicht eine schöne Form. Genau das, was ich schon länger genau so haben wollte.

Übrigens: Das Wimpernlifting soll sechs bis acht Wochen halten. Zwar war die Wimpernfarbe nicht ganz von so langer Dauer, die Form ist aber nach sieben Wochen immer noch da. Nicht mehr ganz so krass wie am Anfang, aber immer noch vorhanden. Die Farbe könnte man problemlos nachfärben lassen. Und auch für die Mädels, die sich täglich schminken ist das Wimpernlifting etwas: Mit Tusche sahen meine Wimpern so krass aus, dass man hätte meinen können, ich würde Fake Lashes tragen.

Die Preise für beide Behandlungen und die Online-Terminbuchung der Beautylounge Akzente findest du hier.

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Akzente

No Comments

Leave a Reply