Die Sache mit dem Bloggen…

Bald sind es sieben Jahre, dass ich einen persönlichen Blog betreibe. Am Anfang bestand er nur aus Fotos, irgendwann kam ein bisschen Mode, ein bisschen Fashion und ein bisschen Lifestyle dazu. Inzwischen ist es ein buntes Gemisch, der noch viele weitere Jahre geführt werden will.

Und genau da liegt irgendwo das Problem. Neben einem Fulltime-Job und Zeit, die ich mit meinen Liebsten verbringen möchte, bleibt wenig übrig. Nicht einmal am Wochenende (okay, da bin ich einfach faul und träge). Schon oft habe ich mir vorgenommen, mehr zu bloggen. Spaß macht es mir schließlich nach wie vor. Aber irgendwie will es nie so recht klappen; vor allem nicht jetzt, wo das Tageslicht sehr knapp bemessen ist. Weil ich das ändern wollte, habe ich meinen Blog auf WordPress umgezogen. Das Blogger-Design hat mir schon lange nicht mehr gefallen und ich hatte einfach höhere Ansprüche an den Blog und mich selbst. Trotzdem hat es nicht geklappt. Um einen weiteren Anreiz zu schaffen, haben meine Freunde in einer wilden Partynacht ohne mein Wissen die ganze Stadt mit Werbung für den Blog tapeziert. Seitdem hat sich aber nicht viel getan.

Ein letztes Mal (naja fast…) möchte ich mir vornehmen, die Seite mehr zu pflegen. Für einen Blog, auf dem einmal im Monat etwas gepostet wird, interessiert sich schließlich keiner wirklich. Zwei Mal die Woche möchte ich einen neuen Beitrag verfassen. Ich bin gespannt, ob es klappt. Mein nächstes Ziel ist Bremen, da kommt die Kamera mal wieder mit. Das war nämlich auch in den letzten vielen Monaten nicht der Fall. Vielleicht möchte ich es auch wieder mit persönlicheren Posts probieren und vor allem mehr Text. Hast du denn einen bestimmten Wunsch, eine Anregung oder eine Kritik an mich?

logo

Foto: Marvin Fuchs

6 Comments

  • Reply
    Anni
    28. November 2015 at 12:38

    Ich drücke die Daumen! Persönlicher und mit mehr Text finde ich gut, ich werds lesen 🙂

    • Reply
      malinasternberg
      29. November 2015 at 16:17

      🙂 Ich werde versuchen. Beste Grüße!

  • Reply
    Caro
    28. November 2015 at 23:44

    Ich lese deinen Blog sehr gerne (und das auch schon seit einigen Jahren, wie mir gerade bewusst wird), egal wie oft du postest. 🙂 Aber letzendlich musst du dich selbst gut dabei fühlen, wie du ihn handhabst.
    Anregungen? Definitiv Reiseposts, vielleicht Tipps für die Städte, in denen du schon mal warst. Und ein „Day in the life“ würde mir auch gefallen. 😉

    • Reply
      malinasternberg
      29. November 2015 at 16:19

      Sowas zu hören freut mich immer sehr. 🙂
      Tipps auf alle Fälle, da schreibe ich heute meine für Bremen fertig, da war ich dieses Jahr einige Male. Ein „Day in the Life“ wäre allerdings leider sehr langweilig. Von 10 bis mindestens 18 Uhr sitze ich im Büro und danach geht nicht mehr viel. 😀

  • Reply
    Alexa
    29. November 2015 at 19:03

    don’t worry! Qualität statt Quantität. Ich liebe deinen Blog seit Jahren und freue mich immer über etwas Neues von dir. Du hast so ein feines und lässiges Auge für die schönen Dinge und kleinen Details im Leben.
    Mach dir keinen Druck, unbedingt alle paar Tage irgendwas raushauen zu müssen.
    Ganz liebe Grüße,
    Alexa

    • Reply
      malinasternberg
      2. Dezember 2015 at 18:02

      Oh, liebsten Dank. 🙂 🙂
      Da hast du zwar Recht, allerdings bin ich auch eine Person, die immer etwas Druck braucht…
      Beste Grüße!

    Leave a Reply